Was sind Kryptowährungen

.

Was sind Kryptowährungen? Kryptowährungen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Viele Menschen streuen die digitalen Währungen in ihr Portfolio ein, um neben Aktien, ETFs oder Edelmetalle das Vermögen noch weiter zu diversifizieren. 

Die bekannteste Kryptowährung ist der Bitcoin. Bevor du jedoch in digitale Währungen investierst, solltest du dich näher mit ihnen beschäftigen. Deshalb erfährst du im folgenden Beitrag, was Kryptowährungen eigentlich sind und was das Besondere bei den digitalen Währungen ist.

Das sind Kryptowährungen

Bei Kryptowährungen handelt es sich um eine Art digitale Währung, die durch einen Softwarealgorithmus erzeugt wird. Diese ist unabhängig von Staaten und Banken. Die bekannteste Kryptowährung ist der Bitcoin, welcher 2009 entwickelt wurde. Mittlerweile gibt es Tausende Kryptowährungen, sodass du eine immer größere Auswahl zur Verfügung hast.

Die digitalen Währungen wurden als dezentrales Konstrukt für die Verwendung im Internet geschaffen. Heutzutage akzeptieren immer mehr Unternehmen den Bitcoin als Zahlungsmittel. Mit El Salvador hat sogar das erste Land weltweit, den Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel zugelassen.

Liquidity Pool

Die Unabhängigkeit der Kryptowährungen

Die meisten Kryptowährungen sind unabhängig. Dies kommt von der dezentralen Struktur. Wenn du in Kryptowährungen investierst, setzt du auf eine Investition, welche weitgehend
unabhängig von finanziellen Institutionen und Regierungen ist.

Nicht die Regierungen oder Zentralbanken entscheiden über die Kryptowährungen. Die Kryptowährungen werden durch die dezentrale Struktur der Blockchain-Technologie überprüft. Bei Transaktionen mit Kryptowährungen wie dem Bitcoin ist keine dritte Partei (z. Bsp. Bank) beteiligt.

Ganz ohne Banken erfolgt die Verwaltung durch Peer-to-Peer-Computernetzwerke.

Was ist die Blockchain Technologie?

Kryptowährungen wie der Bitcoin basieren auf der Blockchain-Technologie. Diese fungiert als ein unveränderliches Register, in welchem die Transaktionen der Kryptowährung aufgezeichnet werden. Wie bei einer Bank die Überweisungen aufgezeichnet werden.

Die Blockchain-Technologie ist ideal geeignet, um Informationen transparent und für alle
zugänglich zur Verfügung zu stellen. Die Datensätze sind auf der Blockchain
unveränderlich, sodass kein Teilnehmer Transaktionen im Nachhinein abändern oder fälschen kann.

Wenn du in Kryptowährungen investierst, solltest du genau wissen, wie die Blockchain funktioniert. Bei jeder Transaktion mit einer Kryptowährung wird ein neuer Block an Daten erzeugt. Dieser zeigt die Überweisung der Kryptowährung an. Zugleich wird der neue Block mit den bereits vorhandenen und nachfolgenden Blöcken verbunden.

Blockchain Technologie leicht erklärt

Was ist die bekannteste Kryptowährung?

Die bekannteste, wertvollste und älteste Kryptowährung der Welt ist der Bitcoin. Dieser wurde im Jahr 2009 entwickelt. Der Gründer ist bis heute nur unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto bekannt.

Kostenfreies Online Training Kryptowährung

Erfahre, auf was du beim Kauf von Kryptowährungen achten musst und wie du vollautomatisiert Gewinne erwirtschaften kannst
Staking und Liquidity Mining

Ich bin Regina, Gründerin von FRAUEN INVESTIEREN. 

2006 habe ich mich das erste Mal mit Börsenkursen beschäftigt. Die Ausbildung an der Akademie der Wiener Börse, speziell für Privatanlegerinnen, hat mir sehr geholfen beim Aufbau meines Vermögens. 

2021 wurde ich zur Krypto Expertin beim Finanzkongress nominiert.

Ich unterstütze dich Schritt für Schritt auf deinem Weg, wenn du dein Geld an der Börse anlegen willst. Die Kernthemen sind Rentenlücke schließen, passives Einkommen und finanzielle Unabhängigkeit. 

Regina Schickinger

Krypto Guide
Dein 3 Schritte Fahrplan

Erfahre, wie du in 3 einfachen Schritten in Krypowährungen investierst

Das Mining von Kryptowährungen

Wenn du dich mit Kryptowährungen schon beschäftigt hast, hast du bestimmt schon einmal vom Mining gehört. Das Mining ist ein wichtiger Prozess, bei welchem die Transaktionen überprüft und neue Blöcke auf der Blockchain ergänzt werden.

Die Rechner der Miner prüfen vor einer Transaktion, ob der Sender ausreichend Guthaben und die jeweilige Transaktion mit seinem Private Key autorisiert hat. Damit die Blockchain alle Daten enthält, stellen die Miner einen neuen Block her. Dafür bekommen diese eine Belohnung, beispielsweise im Bitcoin-Netzwerk in Form von Bitcoin.

Die Vorteile von Kryptowährungen

Falls du über ein Investment in Kryptos nachdenkst, solltest du dir die Vorteile vor Augen führen.
Kryptowährungen bieten den Menschen zahlreiche Chancen. Zum einen sind die digitalen Währungen weltweit verfügbar und können länderübergreifend gehandelt sowie eingesetzt werden.

Zum anderen erfolgen die Transaktionen einfach und schnell. Digitale Währungen wie der Bitcoin brauchen keine Geldinstitute mehr.

Die Blockchain-Technologie, die den Kryptowährungen zugrunde liegt, ist effizient und fälschungssicher. Da sich unser Leben immer mehr in den digitalen Raum verlagert, gilt dies auch für den Zahlungsverkehr. Kryptowährungen nehmen hier eine immer wichtigere Rolle ein.

Kryptowährungen

Die Nachteile Kryptowährungen

Allerdings solltest du dir auch die andere Seite der Kryptowährungen anschauen, da diese auch
Risiken bergen. Bei den Kryptowährungen handelt es sich um eine noch junge Assetklasse (Anlagemöglichkeit), die somit sehr stark schwankt.

Zugleich sind Hackerangriffe möglich. Wenn du deine Kryptowährungen auf einer privaten Wallet verwahrst, musst du unbedingt den Schlüssel (den sogenannten Private Key) behalten, da andernfalls die wertvollen Coins verloren gehen. Kryptowährungen sind heute noch unreguliert und werden nur teilweise als Zahlungsmittel akzeptiert.

Eine Investition in Kryptowährungen bietet hohe Renditechancen aber auch zugleich hohes Risiko. 

Regina Schickinger

Kostenfreies Online Training Kryptowährung

Erfahre, auf was du beim Kauf von Kryptowährungen achten musst und wie du vollautomatisiert Gewinne erwirtschaften kannst
Disclaimer: Die auf dieser Webseite angebotenen Inhalte stellen ausdrücklich weder eine Investment- oder Anlageberatung, noch eine Investment- oder Anlageempfehlung, gemäß Art 20 Marktmissbrauchsverordnung (EU) Nr. 596/2014 (MAR), oder eine sonstige verbindliche Beratung oder Empfehlung dar. Die angebotenen Inhalte dienen lediglich zu Informationszwecken. Falls Namen, Zahlen, Daten oder Ähnliches von Investment- oder Anlageprodukten oder Ähnlichem genannt werden, so dienen diese lediglich als illustrative Beispiele. In keinem Fall werden Kauf- oder Verkaufsempfehlungen oder sonstige Handlungsanleitungen, insbesondere keine Empfehlungen zum Halten von Investment- oder Anlageprodukten oder Ähnlichem abgegeben.

Kommentar verfassen

Das interessiert dich sicher auch…

Dein Krypto Guide

Erfahre, wie du in 3 einfachen Schritten Kryptowährungen kaufst und diese für dich arbeiten lässt.

Kaufen und warten, dass der Wert steigt, war gestern!

Kostenfreies Online Training Kryptowährungen

Erfahre, auf was du beim Kauf von Kryptowährungen achten musst und wie du vollautomatisiert Gewinne erwirtschaften kannst

Interessante Themen für dich

Was sind NFTs

Was sind NFTs

Bei NFTs handelt es sich um einen Zukunftstrend, der im letzten Jahr
einen wahren Hype erlebte.

Weiterlesen...
ICO Kryptowährungen

Kryptowährung ICO

Wenn du dich an einem ICO beteiligen möchtest, kannst du in junge Start-Ups oder Unternehmen
investieren, die auf die Blockchain setzen.

Weiterlesen...

NUR IM NOVEMBER

Kostenloses Online Training Kryptowährungen